Gelungener Jahresauftakt für den TC Plauen

von Kevin Meinel
Zugriffe: 244

Das erste Punktspiel des Jahres 2020 brachte auch gleich den ersten Sieg des Jahres für den TC Plauen.

In der Besetzung Frank, Christian, Marco und Ralf gewannen die Herren der Ü40 ihr Bezirksligaduell gegen die Männer vom 1.TC Zwickau am Ende deutlich mit 11:1. Trotz des klaren Ergebnisses waren alle vier Partien umkämpft. Frank und Ralf konnten ihre individuelle Klasse ausspielen und gewannen beide ihre Spiele ohne Satzverlust. Christian begann seine Partie mit einer 5:2 Führung im ersten Satz. Danach lief es allerdings nicht mehr wie gewollt und die Anzeigetafel zeigte ein 5:7 und 3:4 aus Christians Sicht. Doch er zeigte Moral, fokussierte sich neu und konnte nicht nur Satz 2 mit 6:4 für sich entscheiden, sondern auch den Champions-TieBreak mit 10:3 souverän gewinnen.

Eine altbekannte Phrase im Tennis lautet: "das Spiel ist erst gewonnen, wenn der letzte Ball gespielt ist". Und Marcos Spiel war dafür ein Paradebeispiel. Denn in seinem, nach eigenen Aussagen, "bis dahin besten Punktspiel der letzten Jahre" sah es beim Stand von 6:0 5:1 und 40:15 nach einer Demonstration aus. Doch dann lief das Match plötzlich in eine andere Richtung. Marco verlor Spiel um Spiel und am Ende sogar mit 5:7 den Satz. Der Champions-TieBreak musste also auch hier entscheiden und da konnte sich Marco dann nochmal fokussieren und das Match mit 10:7 für sich entscheiden.

Für die Doppel blieben nach den umkämpften Einzeln nur wenig Zeit. Frank & Marco gewannen mit 6:2, Christian & Ralf erspielten ein 3:3 Unentschieden und damit den Ehrenpunkt für die Zwickauer.

Mit dem Sieg verbesserte sich die Ü40 auf den zweiten Tabellenplatz, direkt hinter Crimmitschau, gegen die sie im ersten Punktspiel das Nachsehen hatten.