Unzählige Match-Tiebreaks, emotionale Partien und ein Notarztwagen

von Kevin Meinel
Zugriffe: 71

Ein emotionales Tennis-WE liegt hinter uns.😳

Unzählige Match-Tiebreaks, emotionale Partien und ein Notarztwagen - so lautet die Bilanz. Aber beginnen wir mit einem ungefährdeten 5:1 Sieg unserer 50er gg Zschopau und einer saustarken Leistung unserer bisher sieglosen 2. Herrenmannschaft gg Sachsenring Zwickau. Kai, Nick, Lars und Torsten erkämpften sich auch dank Nervenstärke ein tolles 5:1 und damit keimt sogar wieder die Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Unsere Damen bekamen es im Spitzenspiel der Bezirksklasse mit den Frauen aus Flöha zu tun. Auf Kunstrasen entwickelte sich eine spannende Partie, die letztlich knapp mit 3:3 verloren ging. Die Mädels bleiben damit dennoch knapp Tabellenführer.

Das absolute Highlight fand dann am Sonntag statt. Die Ü40 hatte beim Auswärtsspiel in Kreischa ihre letzte Chance auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Es sollte ein absoluter Krimi werden. Bei einer 3:1 Führung in den Einzeln erwischte es unseren Henning. Er rutscht weg und stürzt dabei so unglücklich, dass der Notarzt anrücken musste. Nach kurzer Behandlung musste er mit einer Gehirnerschütterung und Verdacht auf Muskelfaserriss abtransportiert werden. Nach diesem Schock kämpfte sich Christian nach 1:6 im ersten Satz in den Tiebreak des zweiten. Er gewann diesen und danach auch den CT und stellte auf 4:2. Da Henning ausfiel und unser zweites Doppel verlor, entschied das letzte Doppel über den Ausgang der Partie. Nach 4:6 7:5 musste auch hier der CT entscheiden und zuhause fieberten die Vereinskollegen beim Live-Ticker mit. Letztlich entschieden Frank & Christian den CT mit 10:4 für sich und nach vielen knappen Niederlagen in dieser Saison konnte endlich der ersehnte erste Saisonsieg gefeiert werden🎾💪🏻🍻